Übungsleiterin Orientalischer Tanz

Ausbildung zur „Übungsleiterin für Orientalischen Tanz Grundstufe“

Immer mehr europäische Frauen jeden Alters und jeder Figur entdecken den Orientalischen Tanz als eine Ausdrucksform von Frau zu Frau, zur Stärkung eigener Gesundheit, Weiblichkeit und zum geistigen und seelischen Wohlbefinden. Orientalischer Tanz ist ein umfassendes gymnastisches Training der gesamten Körpermuskulatur    und Gelenke. Durch den Spaß am gemeinsamen Tanzen werden psychische    Probleme leichter gelöst und soziale Kontakte belebt. Frauen halten sich fit,  gesund und schön unabhängig von Alter und Figur.
Frauenärzte, Psychologen, Physiotherapeuten und Orthopäden empfehlen den Orientalischen Tanz als ausgezeichnete, ganzheitliche Prävention und Therapie. Die fortschrittlichen Frauenkliniken und Geburtshäuser bieten heute den Bauchtanz für Schwangere als moderne Geburtsvorbereitung an. Die Ausbildung setzt neben dem theoretischen und praktischen Wissenserwerb in folgenden Bereichen wie: Geschichte des Orientalischen Tanzes und der Frauenkultur, Orientalische Tanztechnik, Anatomie & Physiologie, Grundlagen der Tanzmedizin, Rhythmuskunde und Unterrichtsgestaltung – die Schwerpunkte auf die Vermittlung des Orientalischen Tanzes im Sinne der Prävention, des Heilens und des Wohlbefindens der Frau. Die Teilnehmerinnen bekommen ein didaktisch-methodisches Fundament, Orientalischen Tanz in einer großen Bandbreite als ganzheitliches Gesundheits- und Wohlfühlprogramm für jede Frau auf hohem Niveau einzusetzen.

 

Mögliche Tätigkeitsfelder:

• in der eigenen Heil-, Gesundheits- und/oder Wellness-Praxis, eigenem Tanzstudio
• in Volkshochschulen, in Frauenzentren und – einrichtungen
• an Tanz-Schulen, Gesundheits- , Wellness- und Fitneszentren
• in der Physiotherapie, in Frauenkliniken oder Hebammenpraxen als Geburtsvorbereitung und Rückbildung.

 

Inhalte der Ausbildung / Themenbereiche

1. Orientalische Tanztechnik Grundstufe

2. Geschichte des Orientalischen Tanzes und der Frauenkultur

3. Anatomie & Physiologie, Grundlagen der Tanzmedizin

4. Warm up & Cool down für orientalischen Tanz

5. Rhythmuskunde – Grundlagen

6. Unterrichtsgestaltung – Didaktik & Methodik, Besonderheiten des Unterrichtens bei Frauen mit Behinderung, Schwangere, Kinder und Seniorinnen

 

Zielgruppe

Diese Ausbildung ist für jede Frau mit Basis-Vorkenntnissen im Orientalischen Tanz geeignet, die gern tanzt, Orientalischen Tanz und arabische Musik liebt und ein Rhythmus- und Musikgefühl besitzt. Eine grundsätzliche Bereitschaft, die Ausbildungsinhalte während der Dauer der Ausbildung in der häuslichen Umgebung zu vertiefen, sollte gegeben sein.

Konzept: created by © Kali Ma`s Belly Dance & Healing, Bella „Kali Ma“ Steudel, Chemnitz

Abschluss – Zertifikat zur Übungsleiterin für Orientalischen Tanz Grundstufe, ausgestellt von Kali Ma`s Belly Dance & Healing

 

Termine:

Tag   Datum      Beginn     Ende
Fr      07.07.17     09:00     16:00
Sa     08.07.17     09:00     16:00
So     09.07.17     09:00     16:00

Fr     25.08.17      09:00      16:00
Sa    26.08.17      09:00      16:00
So    27.08.17      09:00      16:00

Fr     29.09.17      09:00      16:00
Sa    30.09.17      09:00      16:00
So    01.10.17      09:00      16:00

Preis: 990 €

 

Über die Dozentin:

Ihr erster Beruf: Dipl.- Elektroingenieurin. In einer „Männerdomäne“ übte Bella Steudel einen gut dotierten Ingenieur-Job aus. Doch hier fand sie nicht das, was man wohl eine `Erfüllung´ im Beruf nennt. So machte sie ihr  tänzerisches Hobby zum Hauptberuf und gründete 2006 ihre eigene Tanz- &    Lebensschule „Kali Ma’s Belly Dance & Healing“ – DIE Tanzoase Chemnitz. Als  Tanzlehrerin gibt sie hauptsächlich Unterricht im orientalischen & hawaiianischen Tanz  und als Weiblichkeits- und Entspannungspädagogin spezialisiert sie sich in ihrer  „Lebensschule Bella Vita“ darin, den Frauen Wege zu natürlicher Gesundheit &  kraftvoller Weiblichkeit aufzuzeigen. Sie ist Initiatorin und Veranstalterin der jährlichen  Frauenmesse „Bella Vita“ in Chemnitz, die am 19/20.03.2016 zum 8. Mal stattfindet.
 Seit 15 Jahren unterrichtet Bella Steudel Orientalischen Tanz und ab Oktober 2013 im  eigenen Tanzstudio auf der Palmstr. 17. Sie ist Mitglied des Bundesverbandes für  Orientalischen Tanz. Sie unterrichtet nach den neusten Erkenntnissen der Tanzmedizin  und spezialisiert sich insbesondere auf dem gesundheitsfördernden Aspekt des  Bauchtanzes.
Bella Steudel absolvierte 2009 die 2-jährige ESTODA ®-Tanzlehrerin-Ausbildung (Essential Technique of Oriental Dance) bei Yasmina Said mit dem Abschluß – gepr. ESTODA ® -Lehrerin.  Sie nahm seit 2005 regelmäßig an Tanzlehrerinnen-Fortbildungs-Seminaren und Tanztrainingscamps bei Djamila und Said el Amir teil. Sie absolvierte 2011 vier Module von fünf der 2-jährigen Ausbildung zur Raks-Sharki-Tänzerin bei Djamila ® in der Orient-Academy Frankfurt/Offenbach.
Bella Steudel unterrichtet dynamisch, einfühlsam und klar strukturiert. Mit ihrer freundlichen, humorvollen und natürlichen Art sorgt Bella Steudel bei entspannter Atmosphäre für die Vermittlung des orientalischen Tanzes mit exakter Tanztechnik und  kreativem Ausdruck bei viel Spaß und Freude an der Bewegung.

Ihr eigener Tanzstil ist ausdrucksstark, gefühlvoll, leidenschaftlich und originell. Mit Charisma und sprudelnder Lebensenergie spornt sie die Frauen zum Entdecken der eigenen Fähigkeiten und Kreativität in Harmonie von Körper, Seele und Klang an.

Jährlich präsentiert sie sich mit ihren Schülerinnen auf der Bühne bei ihrer Frauenmesse „Bella Vita“ in Chemnitz.

Alle ihre Erfahrungen und ihr Wissen hat sie nunmehr in das Konzept der Ausbildung zur Übungsleiterin zusammen gefügt und möchte damit ihren Beitrag zur Prävention und Gesunderhaltung bzw. Gesundheitsaufbau jeder Frau durch Orientalischen Tanz leisten.

Hier sind die Stimmen der Teilnehmerinnen der Ausbildung:

http://bellakalima.de/anja-lempe-im-august-2014-per-mail

http://bellakalima.de/maria-beier-14-12-2016-per-mail

http://bellakalima.de/peggy-flachowsky-04-12-16-ueber-facebook